Der Sex des Universums oder die Merkwürdigkeiten des Orgon-Engel-Akkumulator

Ich war todmüde an diesem denkwürdigen Tag, als ich Neues vom Erzengel Uriel hören sollte. Aber ich glaube, auch wenn ich wach gewesen wäre, hätte es mich ebenso zerrissen.

Das Klingeln des Telefons riss mich aus meiner Trauer mein Bett vor 3:00 Nachmittags verlassen zu haben.

„Bin ich bei ihnen richtig?“

„Ich glaube ja, aber im Ernst, womit kann ich ihnen helfen.“

„Sie kennen sich doch mit Magnetfeldern und Strahlen aus, oder.“

„Im Prinzip ja.“ Innerlich entschuldigte ich mich für diese erneute laue Ansage, aber was rief der auch so früh an, da bin ich noch nicht eloquent.

„Ich habe von Wilhelm Reich den Auftrag bekommen den OrgonAkkumulator zu einem Orgon-Engel-Akkumulator umzubauen.

Dazu muss ich acht Rosenquarze in die Ecken …“

Inzwischen hatte ich den Typen auf Lautsprecher gestellt und mein ganzes Labor hörte mit.

„Für Engel bin ich aber nicht zuständig“, entgegnete ich grinsend und meine technische Assistentin tippte sich schon mit dem Finger an den Kopf.

Er erzählte noch was von einem Erzengel, der durch Wilhelm Reich vermittelt auf die Erde gekommen sei, um den Energieakkumulator auf Engelniveau zu bringen usw.

Kurz, er bat mich gleich vorbeizukommen, damit er mir sein Problem mit den Schrauben, dem Magnetfeld und den verärgerten Engeln  erklären könne. Meine TA riet mir ab zu gehen, meine Mitarbeiter sagten, so’n Quatsch wird Dir nicht jeden Tag geboten. Also ging ich.

Da saß ich nun im Flur der Firma Ogon-Live und wartete. Wenn ich erwartet hätte, das hier irgendwelche hübschen Engel in Nachthemden, mit nichts drunter natürlich, herumschwebten um den Besucher zu empfangen so lag ich schief. Eine ältliche Empfangsdame, die jeder Pariser Concierge Ehre gemacht hätte, holte mich an der Tür ab, murmelte dabei so was wie meinen Namen, wobei es sich eher wie ein Fluch anhörte und setzte mich in das Wartezimmerchen.

Auf einem Schild an der Wand stand:

Welcher Typ sind sie?

  1. Phallisch-narzisstischer Charakter
  2. Hysterischer Charakter
  3. Masochistischer Charakter

Sprechen Sie mit uns, wir können Ihnen helfen.

Ich überlegte noch, dass ich eher einer Mischung aus allem sein könnte, vor allem Punkt 3 schien mir gerade die Oberhand zu bekommen, da wurde ich abgeholt.

Nach dem ersten „Guten Tag, mein Lieber“, erklärte mir Herr Poppenhahn irgendwas von „Das Konzept der orgastischen Potenz“ so dass mir etwas schwummrig wurde und ich überlegte, ob ich in einer Anstalt für heillos verwirrte Sicherheitsverwahrte wäre. Dann standen wir vor so einem Orgon-Engel-Akkumulator-Ding.

Sah aus wie ein Plumpsklo mit Alu ausgeschlagen und eng, wie eine Sardinenbüchse. Er erklärte mir, dass die Höhe 125 cm, Breite 50 cm, Tiefe 77 cm sei (als ob ich ds Ding selber bauen würde!?).

„Die Höhe des Spezialsitzes ist 24 cm. Es verbleiben vom Sitz bis zur Decke 100 cm. Für eine optimale Wirkung muss ein Akkumulator sehr eng sein.“

Natürlich interessierte mich, als Skeptiker vor dem Herrn, was das Ding eigentlich bewirken sollte. Da strömte sie auch schon auf mich herab, die Orgon-Engel-All-Energie.

Allerdings begann er mit einer einschränkenden Bemerkung, bei der ich normalerweise sofort Pickel bekomme, da ich aber für Euch Sonderfälle solchen ssoterisches Zeug sammle, blieb ich tapfer und für diesmal ohne Pickel.

„Die biophysischen Reaktionen, die integraler und unverzichtbarer Bestandteil des therapeutischen Prozesses sind, bewegen sich außerhalb der sprachlichen Sphäre.“

„Aha“, um mit Loriot zu staunen.

„Und wie geht das jetzt?“

„Als anatomische Grundlage dieses Geschehens wurde das „plasmatische System“ identifizert, das sich aus dem autonomen Nervensystem (…) und dem vaskulären System zusammensetzt. Diese Studien legten einen Aspekt frei, der von der offiziellen Wissenschaft vollkommen ignoriert worden war: die Pulsation jedes lebendigen Organismus.“

„Das Plasmatische System, so, so!“ knurrte ich, aber Pannenhahn quatschte mich weiter zu.

„Beim Versuch, die (Orgon-)Strahlungder „Sandbione“ in einem Kasten aus Stahlblech (Faradayscher Käfig), der mit anorganischem Material (z.B. Steinwolle) umkleidet war, zu isolieren, beobachtete Reich, dass sich diese Orgonenergie darin akkumulierte, also von der atmosphärischen Umgebung „aufgesogen“ wurde. Dieser Kasten war der Prototyp des sogenannten Orgonakkumulators, der später in verschiedenen Abmessungen und mit mehreren alternierenden Wandungen (Steinwolle) gebaut wurde. sülzte er weiter.

Mir wurde schwindelig.

„Die Anwendungsbereiche sind: Schizophrenie, manisch-depressive Psychose, Persönlichkeitsstörungen, Zwangsstörungen, Phobien, Hysterie, Depressionen, Störungen des Eßverhaltens.“

Hier stellte ich meine Lieblingsfrage: „Mein lieber Herr Stubbenhuhn, hilft es auch gegen Schnarchen.“

Normalerweise ernte ich hier böse Blicke und die Leute beginnen an meinem ernsten, eingeschränktem Verständnis zu zweifeln. Aber hier nicht. Der Mann war inert oder er hatte zu lange allein in dem Holzklo gesessen. Er korrigierte mich geduldig: „Mein Name ist Poppenhahn.“ Dann redete er und redete, bis ich ihn unsanft unterbrach.

„Alles schön und gut, aber wie kann ich ihnen helfen?“

„Ach ja, das hätte ich fast vergessen.“

Also gegen Vergesslichkeit hilft die Box offenbar nicht.

„Wir haben eine Anfrage bekommen. Unser Medium Alrytra bekam eine Warnung vom Erzengel Uriel, dass wir auf gar keinen Fall Metall in die Ecken des Akkumulators zum Verbinden der All-Energie-Kristall-Rosenquarze benutzen sollen, weil sonst das Magnetfeld der Channelverbindung zwischen dem Universum und der Auro des im Akkumulator Sitzenden Patienten verzerrt würde und dadurch Uriels Energie nicht mehr richtig fließen könnte.“

„Ja, und was soll ich dabei?“

„Sie sind doch Experte für Magnetfelder und so. Stimmt das, oder könnte sich das Medium verhört haben und Uriel meinte etwas anderes?“

„Ja, ist doch klar. Wenn sie hier in ihrer Box Metallschrauben, oder Nieten oder Klammern verwenden, wird die zyböse Verbindung zwischen dem Feld hier innen über das azimuthäre Erdmagnetfeld direkt zum Van Allen Gürtel gestört und es ist nicht auszuschließen, dass die Einflüsterungen anderer Erzengel oder gar deren Subalterner oder Putzfrauen in ihre Aura durchschlagen.“

Er sah mich zweifelnd an.

„Welchen Teil meiner Erklärung verstehen sie denn nicht?“ fragte ich.

„Warten sie einen Augenblick, ich komme gleich zurück“ meint er.

Inzwischen ging ich um die Holzkiste herum, klopfte hier und schubste da, und konnte nicht widerstehen, mich auf diesen Spezialsitz zu hocken und die Tür anzulehnen. Heißa, wie hüpfte meine Auro und befahl meinem Sakral-Chakra sofort auf’s Klo zugehen und den Darm von üblen Stoffen zu befreien. Ich schloss die Augen und genoss die Stille in der Box. Plötzlich gab es einen dumpfen Ton und die Tür war zu. Durch den winzigen Schlitz in der Tür, sah ich draußen mehrere Personen herumstehen und einige lehnten sich gegen meinen einzigen Weg aus dieser Universums-Energis-Zwangsjacke.

„Du wirst noch erfahren, was es heisst an den himmlischen Engeln und der Orgonenergie zu zweifeln und über sie zu spotten. Sie befestigten Klebeband über den Schlitz (wahrscheinlich war es Uriel selbst) und legten die Box auf die Türseite und ich hörte wie sie sich auf die Rückseite des OEA (so nannte ich den Orgon-Engel-Akkumulator inzwischen) setzten.

„Uriel, meinst Du er wird geläutert?“ hörte ich Herrn Ruppendahn fragen.

„Husianno, na klar, spätestens wenn der Akkumulator voller Orgon-Energie ist.“

„Aber dann ist ja kein Platz mehr für Luft.“

„Na und?“

Ich fing an zu würgen und zu schnaufen und zu zappeln so sehr vermisste ich jetzt schon dieses mystische O2.

Ich riss die Augen auf um in der Dunkelheit etwas zu erkennen.

„Verflucht, Hilfe“, schrie ich.

„Was ist denn, wach auf,“ rief Uriel – ach nein, es war meine Frau.

„Ich habe Dir schon so oft gesagt, Du sollst abends nicht so viel essen und dann auf dem Bauch schlafen. Das gibt Albträume.“

Und wenn Ihr jetzt denkt, das war ein Albtraum, dann seht euch im Internet mal die entsprechenden Seiten an.

Viel Spaß.

PS Wenn Herr Straßenbahn anruft, sagt ihm, ich kann nicht mit ihm reden, ich habe mir die Aura im Orgon-Engel-Akkumulator verbeult.

PPS Es gibt nicht nur die Kloform sonder sogar ein Orgon-Ei – Ach ja, und einen Orgon-Strahler

PPPS Der Anruf und die Nachfrage sind übrigens echt. Ich habe Zeugen!!!!!!

Advertisements

2 Antworten to “Der Sex des Universums oder die Merkwürdigkeiten des Orgon-Engel-Akkumulator”

  1. Oli Says:

    Du bist schon ein Komiker, aber mal im Ernst, an diesem Orgon ist wirklich was dran. Hab da mal vor ein paar Jahren mit einer Blechbüchse rumexperimentiert, hab nen alten Kaktus zum blühen gebracht. (Zeugen dafür !!!) Danach ist er aber verstorben…
    Aber mit diesem Orgon, da ist wirklich was dran.
    Oli


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: